Lufträume

Luftraum G (Golf)
Luftraum G ist unkontrollierter Luftraum und für unbemannte Fluggeräte der relevanteste. In diesem Luftraum dürfen unbemannte Fluggeräte ohne Flugverkehrskontrollfreigabe geflogen werden. Zudem besteht keine Pflicht zur Hörbereitschaft über Flugfunk. Die Obergrenze dieses Luftraums wird über Grund (AGL -Above Ground Level) definiert und geht vom Boden bis zu einer festgelegten Höhe. Für den Luftraum G sind drei unterschiedliche Höhen definiert:
-300 m (1.000 ft) AGL
-500 m (1.700 ft) AGL und
-Maximal 760 m (2.500 ft) AGL
Dadurch, dass die Höhe “über Grund” definiert wird, ist die Obergrenze nicht auf einen Wert festgelegt, sondern spiegelt das Profil der Erdoberfläche wider, wie zum Beispiel von Bergen. Wichtig zu wissen ist, dass Luftraum G auf ICAO-Karten nicht explizit eingezeichnet ist, sondern vielmehr den Bereichen entspricht, welche nicht als Luftraum C, D oder E gekennzeichnet sind.

Luftraum D (Delta)
Luftraum D gehört zu den kontrollierten Lufträumen und tritt in zwei unterschiedlichen Varianten auf. Zum einen als Luftraum D und zum anderen als Kontrollzone D (CTR) um Flughäfen. Die Kontrollzone D (CTR) ermöglicht ein kontrolliertes Landen und Starten, sowie die Kontrolle des Luftraums um den Flugplatz herum. In diesem Bereich darf sich ein unbemanntes Fluggerät in der Luft befinden, solange es eine Flughöhe von 50 m (165 ft) nicht überschreitet und keine weiteren Restriktionen wie zum Beispiel der Mindestabstand von 1,5 km zu Flughäfen verletzt werden.

Luftraum E (Echo)
Räumlich betrachtet ordnet sich Luftraum E zwischen Luftraum G und Luftraum C ein. Dementsprechend kann dieser oberhalb von 300 m (1.000 ft) AGL, 500 m (1.700 ft) AGL oder 760 m (2.500 ft) AGL liegen und bis zu einer Höhe von FL 100 bzw. FL 130 reichen. Grundsätzlich beginnt er aber in einer Höhe von 760 m (2.500 ft).

Luftraum C (Charlie)
Luftraum C gehört zu den kontrollierten Lufträumen. Hier wird eine ständige Hörbereitschaft über Flugfunk vorausgesetzt. Er beginnt bei FL 100 (Alpenräume abweichend), was circa 3.000 m oder 10.000 ft entspricht. In der Nähe von Verkehrsflughäfen kann der Luftraum auch unterhalb von FL 100 beginnen, aber immer oberhalb der jeweiligen Kontrollzone D (CTR).

Lufträume A (Alpha), B (Bravo) und F (Foxtrot) Diese Lufträume sind in Deutschland derzeit nicht vorhanden.